Ostern: die Traditionen und Bräuche aus aller Welt

Das Fest Ostern variiert je nach Religion, aber die Traditionen sind für jedes Land oder sogar jede Region spezifisch.

In Deutschland ist es das Osterfeuer, das Eltern und Kinder in der Nacht zusammenbringt. Das Osterfeuer ist eine alte deutsche Tradition. Symbol der Sonne, bedeutet es Frühling und steht für das Ende des schlechten Wetters. Hier ist es der Osterhase, der die Schokoladeneier bringt, die er in kleinen Nestern, die von Kindern vorbereitet werden, ablegt.

Ein weiterer deutscher Brauch ist der Osterbaum (oder "Eierbaum", oder "Ostereierbaum"), ein Strauch oder Baum mit bunten Eierschalen geschmückt, wie Früchte als Symbol für die Rückkehr der Wärme.


In Frankreich hören die Glocken von Donnerstag bis Samstag in der Karwoche auf zu läuten. Sie sind, so scheint es, nach Rom entfleucht, wo sie wieder in der Nacht von Samstag auf Sonntag zurückkehren, um auf ihrem Weg Leckereien für die Kinder zu verteilen.

Am Ostersonntag, nach der traditionellen Ostermesse, versammelt sich die Familie im Garten und sucht Eier, und danach am Tisch, um gemeinsam das Osterlamm zu genießen.

Nur in einigen französischen Regionen erzählt man sich, dass die Osterhasen die Eier in die Nester legen, die zuvor von den Kindern gestaltet wurden.

Der typische Kuchen zu Ostern heißt in Italien "Colomba", ein Kuchen, in der Form einer Taube, das Symbol der guten Nachrichten. Auch dort wird Lammbraten am Ostersonntag gereicht während der Montag für Picknick und Familienausflüge vorbehalten ist.


Italienische Osterkuchen Colomba

Mona de Pascua

In Spanien und in Portugal, sind der Donnerstag, der Heiliger Freitag und Ostermontag Feiertage.

Der Kuchen zu Ostern heißt "Mona de Pascua" in Spanien, eine goldfarbene Brioche, auf die einige Spanier Eier vor dem Kochen stellen. Prozessionen und Theateraufführungen werden mehrere Monate im Voraus vorbereitet, und werden während der Karwoche in den Straßen organisiert.

Prozession Ostern in Spanien

In England ist es kein Lamm, sondern Schinken, der serviert wird zu Ostern, denn das Schwein ist ein Symbol für Glück für die Engländer. Die Ostereier gehören auch für jung und alt zu der Feier dazu, und sind Teil der Spiele, die organisiert werden. In einigen Bereichen ziehen die kleinen Engländer von Haus zu Haus und betteln um Süßigkeiten, wie an Halloween.

Ostern schinken

In Finnland klingeln die Kinder an den benachbarten Häusern. Verkleidet als alte Frauen und als Hexen, erhalten sie Süßigkeiten und Schokolade. Die Tradition der Osterhexen, genannt "Virpominen" stammt aus einer alten Legende, dass die Trolle und Hexen zwischen Karfreitag und Ostern kamen. Diese Tradition existiert in Schweden seit mehr als 100 Jahren.

Osterhexen in Finnland

Auch andere Formen des Glaubens sind in Skandinavien entstanden. Zum Beispiel sagt man, dass man früh aufstehen muss an Ostern, um die Sonne tanzen zu sehen. Das Gelbe der Sonne ist auch die Farbe der Dekorationen zu Ostern in Norwegen in Schweden und Dänemark.

Andere Symbole gibt es in Polen. Das Wasser, das Symbol des Lebens, ist Teil der Feier und am und Ostermontag, begießen sich die Freunde gegenseitig, um die Sünden von sich zu nehmen. Montag ist der "Smigus Dingus" auch der nasse Montag genannt. Aber "Wielkanoc", die "große Nacht" der Ostern ist auch eine Gelegenheit, die farbigen Eier aufzustellen und sie zu dekorieren.
 


Polnische Briefmarken
mit Motiven zum Osterfest

Ostereier
mit Wolle verziert

Traditionelle Mahlzeit
zu Ostern in Polen

Eier stehen auch in Russland im Rampenlicht , bemalt oder verziert nach alter Tradition, die darin besteht, sie mit Zwiebelschalen in siedendem Wasser zu kochen, damit sie eine schöne rotbraune Farbe bekommen.
 
Die Russen kosten Lamm in Butter oder Schinken im Ofen und zum Nachtisch die "Kulitsch" (Osterbrot mit Rum und Safran) und "Paskha" (Käsedesserts auf Quarkbasis).


Mahlzeit zu Ostern in Russland

Russische Eier fein verziert

Kulitsch (Russisches Osterbrot)

Das Ei und das Lamm finden sich auch in Griechenland, wo sich die Familie rund um die Kaldaunensuppe sammelt, in der Herz und Lunge des Passahlamms gekocht sind.

Jeder Tisch versucht dann, das Ei von seinem Nachbarn mit drei Fingern zu brechen, ein Ei, das vorher rot bemalt wurde, um das Blut Christi zu symbolisieren.


Griechisch-Orthodoxe Ostern

Tsoureki (Griechisches Osterbrot)

In den USA ist es der Osterhase, der Kindern die Schokolade, Süßigkeiten und Marshmallows bringt.
 
Am Ostermontag beginnt eine große Jagd auf die Ostereier (die "White House Easter Egg Roll") wird vom Präsidenten in den Gärten des Weißen Hauses organisiert.


Die Australier haben in den letzten Jahren viel gegen die Verbreitung von Kaninchen gekämpft, die erhebliche Schäden auf dem Kontinent verursachen, und die Australier versuchen nun, den Osterhasen durch den "Bilby" (Oster-Bilby) zu ersetzen.

Oster-Bilby, der australische Osterhase-Ersatz

Dieses kleine Beuteltier mit großen Ohren wird allmählich das Emblem der Osterfeierlichkeiten in Australien und da das Bilby vom Aussterben bedroht ist, vermehren sich diese aber jetzt in den Fenstern in Form von Schokolade und bitten die Kinder um die notwendigen Mittel, um sie vor dem Aussterben zu schützen.

Sponsorenlinks